SONNENWEG e.V. - Förderverein für Krebsbetroffene

Unser Jubiläumsjahr 2017

Es ist ein historisch bedeutungsvolles Jahr

Das Jubiläumsjahr des SONNENWEG e.V., unter der  Schirmherrschaft von Herrn Wolfgang Spelthahn, Landrat des Kreises Düren, ist ein historisch bedeutungsvolles Jahr.

Der SONNENWEG e.V. schaut auf sein 20-jähriges Bestehen, der SONNENWEG-KONGRESS jährte sich zum zehnten Mal und ich selbst durfte am 17. August meinen 75. Geburtstag im Kreise unserer Freunde und Förderer feiern.  Ein dreifaches Jubiläum also, das zum Jahresende Grund und Anlass gibt, das Erreichte zu reflektieren und einen Blick in die Zukunft des SONNENWEG e.V. zu werfen.

20 Jahre SONNENWEG e.V.

Das ist eine Zeitspanne, die sämtliche Höhen und Tiefen widerspiegelt.

Lichtblicke für ein Leben mit Krebs: Persönliches Schicksal und Vereinsgeschichte

Die Geschichte des SONNENWEG e.V. ist eng verknüpft mit den persönlichen Erfahrungen der Vereinsgründerin Helga Maschke. Im Herbst 1994 erhielt die damals 52-Jährige die niederschmetternde Diagnose Brustkrebs. Diese Diagnose veränderte alles, die geordnete Welt geriet aus den Fugen. Auf der Suche nach Wegen aus dieser lebensbedrohlichen Situation erinnerte sich Frau Maschke an die Worte des amerikanischen Philosophen Norman Peale: „Das Geheimnis des Lebens liegt nicht in dem, was uns widerfährt, sondern darin, was wir mit dem tun, was uns widerfährt.“

Dieser Gedanke begünstigte das Auffinden eines eigenen individuellen Weges der Krankheitsbewältigung und legte so den Grundstein für die Gründung des SONNENWEG e.V.. Mit großem ehrenamtlichem  Engagement wurde in den folgenden Jahren ein umfangreiches Netzwerk aus Beratern, Ärzten und  Therapeuten sowie Fachkräften des Sozial- und Gesundheitswesens aufgebaut. Im Sinne einer ganzheitlichen Betrachtungsweise des Menschen bietet der SONNENWEG e.V. Hilfe zur Krankheitsbewältigung und psychosoziale Unterstützung im Genesungsprozess.

 

Jubiläumsfeier am 17. August 2017

Die Jubiläumsfeier am 17. August, dem Tag des 75. Geburtstages der Gründerin Helga Maschke, in der Blumenhalle im Brückenkopf-Park Jülich, wird allen als ein großes und einzigartiges Fest in liebevoller Erinnerung bleiben.

 

10. SONNENWEG-KONGRESS • Ganzheitliche Therapie bei Krebs

Der SONNENWEG-KONGRESS öffnete im Oktober zum 10. Mal in Folge seine Pforten in der Herzogstadt Jülich.

Die Krebsbetroffenen in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stellen, die Menschen als Ganzes wahrnehmen, war und ist Grund und Anlass einen Kongress auszurichten, der das Interesse an Wegen für ganzheitliche Therapien bei Krebs berücksichtigt.

Unter dem Titel „Ganzheitliche Therapien bei Krebs“ ist es uns erneut gelungen, ein Programm vorzubereiten, das dem Informationsbedürfnis Rechnung trägt.

 

Kongresseröffnung im besonderen Rahmen

Die „Kongresseröffnung im besonderen Rahmen“ war anlässlich des Jubiläumkongress ein gebührender feierlicher Abschluss im Jubiläumsjahr des SONNENWEG e.V. Der Festvortrag „Vom ‚Krieg gegen den Krebs“ zum „Gewinnen der Gesundheit“ von Herrn Dr. Michael Radecki  darf  hier einmal stellvertretend für die vielen wertvollen Beiträge auf dem Kongress genannt werden.  Ein anknüpfendes Benefiz-Buffet sorgte für den entsprechenden Rahmen einer diskursreichen, entspannten Atmosphäre unter den Kongressbesuchern.

 

Ehrungen

In dankbarer Würdigung überreichte die Vorsitzende bei der Jubiläumsfeier am 17. August, Herrn Prof. Dr. med. Alexander Herzog, Herrn Prof. Dr. med. Holger Wehner, ihrem Ehemann Ingo Maschke, die Ehrenurkunde für ein außerordentliches Engagement, die langjährige Treue und Loyalität zum  SONNENWEG e.V.

In Abwesenheit mit dieser Ehrung ausgezeichnet wurde Herr Josef Mettler, ehemals Vorstand der GfBK und Leiter der früheren Beratungsstelle Nordrhein in Düsseldorf – Erkrath.

 

Weitere Ehrungen standen bei „Kongresseröffnung im besonderen Rahmen“ am 21. Oktober auf dem Programm. Herr Dr. Peter Nieveler, ehemaliger Bürgermeister der Stadt Jülich und Mitbegründer des Fördervereins, wurde für seine Unterstützung in der Gründungsphase und seine nunmehr 20-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Gleichfalls geehrt wurde Herr Prof. Dr. med. Hans Bojar, für sein außerordentliches Engagement, die langjährige Treue und Loyalität.

 

Ehrung von Frau Christel Kanne

Ein großes Herzensanliegen der Vorsitzenden war die Ehrung von Frau Christel Kanne. In Begleitung von Herrn Dr. Bernhard Ost und dem stellvertretenden Vorsitzenden Herrn Justus Peters, folgte Helga Maschke am 25. Oktober der Einladung von Frau Christel Kanne nach Selm-Bork in die Betriebsstätte der Firma Kanne Brottrunk. Sehr gerührt und erfreut nahm Frau Kanne ihre Ehrenurkunde und einen Blumenstrauß entgegen. In einer geselligen Runde, gastlicher Atmosphäre, guten Gesprächen, einer Betriebsführung von Herrn Neuhaus, erlebten die Besucher kurzweilige Stunden bei der Firma Kanne Brottrunk, einem ganz besonderen und langjährigen Unterstützer des SONNENWEG e.V.

 

 

Was wäre ein Jubiläum ohne musikalische Umrahmung?

Als besonderes Highlight im Jubiläumsjahr des SONNENWEG e.V. konnten wir den  Künstler Eugen Nevo, Sänger & Pianist, (www.piano-vocals.de)  gewinnen.

 

Was folgt nun? Die (vorläufigen) Termine für das Jahr 2018 stehen fest!

Wir planen derzeit fleißig und wollen gemäß unserer Grundsätze neue inhaltliche, strukturelle  Akzente in die Projekte & Veranstaltungen setzen.

Ganz im Sinne unserer Aufgaben und Ziele werden wir den Menschen, die von der Krankheit Krebs betroffenen sind und deren Angehörigen zur Seite stehen.

Wir freuen uns auf ein spannendes Jahr 2018 und natürlich auf Sie!